Die 10 Regeln für „Bring your own Device“

Weil Mitarbeiter ihre eigenen Smartphones und Tablets am besten kennen möchten sie diese auch am Arbeitsplatz einsetzen. Das macht auch Sinn, denn sie können damit viel produktiver arbeiten als mit fremden, firmeneigenen Devices. [...]

Die 10 Regeln für „Bring your own Device“ (c) IBM
Die 10 Regeln für „Bring your own Device“

Doch diese Idee des „Bring Your Own Device“ (BYOD) wirft erhebliche Management- und vor allem Sicherheitsprobleme auf. Es stellt sich die unvermeidliche Frage: Wie können Sie die Wünsche Ihrer Mitarbeiter nach persönlichen Anwendungen und Geräten unterstützen, und gleichzeitig für eine produktive Bereitstellung in einer sicheren Umgebung sorgen? Diese Whitepaper und die darin festgehaltenen zehn Regeln für Bring Your Own Device (BYOD) zeigen Ihnen den Weg dahin und fassen alle grundlegenden Infos zu BYOD zusammen.
Sprache: Englisch
Sponsor: IBM
7 Seiten

DOWNLOAD
Werbung

Mehr Artikel

McKinsey prognostiziert dem Internet of Things für 2025 einen potentiellen Marktwert zwischen vier bis elf Billionen Dollar jährlich. (c) pixabay
News

Out-of-Band-Management sorgt für effizientes IoT

Das Internet der Dinge wächst unaufhaltsam. Doch bei allem Potenzial hat IoT noch nicht den breiten Markt für Unternehmen erreicht. Für viele Organisationen ist es noch ein weiter Weg, ihre Systeme mit Konnektivität und innovativen Softwaresystemen auszustatten, die die Effizienz und Kosteneinsparung des IoT-Konzepts ermöglichen. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.