Integrierte BI-Analysen für Anwender anbieten

Kunden erwarten heute Berichte, Dashboards, interaktive Visualisierungen und detaillierte Analysen. In diesem Whitepaper wird auf viele der Fragen zum Thema integrierte BI und Analysen eingegangen. [...]

Wenn Sie Anwendungssoftware verkaufen, erwarten Ihre Kunden Berichte, Dashboards, interaktive Visualisierungen und detaillierte Analysen (c) Information Builders
Wenn Sie Anwendungssoftware verkaufen, erwarten Ihre Kunden Berichte, Dashboards, interaktive Visualisierungen und detaillierte Analysen (c) Information Builders

Analysefunktionen sind heutzutage kein nettes Beiwerk mehr. Wenn Sie Anwendungssoftware verkaufen, erwarten Ihre Kunden Berichte, Dashboards, interaktive Visualisierungen und detaillierte Analysen, damit sie damit ihre Produktivität optimieren, Gewinne maximieren und wettbewerbsfähig bleiben können.

Sie haben die Möglichkeit, Ihren Kunden diese Funktionen zu bieten, indem Sie sie selbst
entwickeln. Vorteilhafter ist jedoch die Integration einer BI- und Analyselösung eines Drittanbieters. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Anwendung für den Verkauf, das Marketing, die Finanzabteilung, HR oder das Lager handelt oder ob Ihre Anwendung über
Software as a Service (SaaS), eine Cloud-Lösung oder Installationen vor Ort implementiert wird.

Dank integrierter Analysen können Sie:
■ Forschungs- und Entwicklungskosten sparen
■ Sich auf Kernfunktionen und Differenzierungsmerkmale konzentrieren
■ Das Risiko, mit neuen Analysetechnologien am Markt abgehängt zu werden, reduzieren
■ Die Flexibilität erhöhen

In diesem Whitepaper wird auf viele der Fragen zum Thema integrierte BI und Analysen eingegangen. Wie muss der dazugehörige Business Case aussehen? Sollten Sie die benötigten Funktionalitäten intern entwickeln oder sich lieber mit einem erfahrenen Anbieter zusammentun? Wonach sollten Sie bei der Suche nach einer Drittanbieterlösung Ausschau halten?


Sponsor: Information Builders
Sprache: Deutsch
Seiten: 14

DOWNLOAD

Mehr Artikel

Es liegt in der Verantwortung der Unternehmensleitung, ihre IT-Teams mit entsprechenden Lösungen, Fähigkeiten und Verantwortlichkeiten auszustatten. (c) contrastwerkstatt - Fotolia
Kommentar

Wie Unternehmen auch nach der Krise die optimale Customer Experience erzielen

Der Druck auf IT-Abteilungen steigt: Sie sind weiterhin dafür verantwortlich, die reibungslose Funktionsfähigkeit von IT-Infrastrukturen und Anwendungen sowie IT-Sicherheit zu gewährleisten. Dies ist nötig, um nicht nur der verstreuten Belegschaft eine zufriedenstellende Digital Experience zu bescheren, sondern auch, um den sich verändernden Kundenerwartungen gerecht zu werden. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*