Was kostet die Cloud?

„Zur Zeit investieren wir rund 30 % unseres operativen IT Budgets für Cloud Computing Services, mit der Erwartung, dass dieser Bereich in den nächsten 5 Jahren auf über 60 % ansteigen wird.“ –CIO Europäisches Fertigungsunternehmen [...]

Kostenersparnisse dank der Cloud © Interxion
Kostenersparnisse dank der Cloud © Interxion

Interxion, ein führender Anbieter von Rechenzentrumsdienstleistungen, hatte Research in Action mit der Durchführung einer Studie über die Akzeptanz von Cloud-Diensten in ausgewählten europäischen Ländern beauftragt. Die Ergebnisse dieser Studie wurden jetzt veröffentlicht und beinhalten die Erkenntnis, dass Cloud Computing in seinen unterschiedlichen Formen inzwischen in Europa weit verbreitet ist. Interessanterweise weisen die Ergebnisse der Studie auf deutliche Unterschiede bei der Nutzung von Private und Public Cloud Services hin, die mit dem Herkunftsland des Unternehmens und der Anzahl von Mitarbeitern in enger Korrelation steht. Abgesehen von der geografischen Lage und der Größe des Unternehmens beleuchtet die Studie die Entwicklung und die Eigenschaften des digitalen Wandels in Europa.
Abhängig von der Größe und der Branche haben Unternehmen zahlreiche Gründe, um nicht den vollständigen Umstieg in die Public Cloud zu vollziehen. Externe Rechenzentren wie Colocation Services bieten die Möglichkeit, private oder hybride Umgebungen aufzubauen, die für die spezifischen Anwendungsszenarien dieser Unternehmen besser geeignet sind. So behalten diese Unternehmen auf ihrem Weg in die Cloud weiterhin die Kontrolle über wichtige Komponenten ihrer IT-Infrastruktur – und erzielen gleichzeitig signifikante Kosteneinsparungen durch Outsourcing ihrer physikalischen Präsenz. Dieses Whitepaper berichtet von einer Studie, in der es um die Akzeptanz, die Kosten und die praktische Umsetzung von Cloud Computing geht.

Sponsor: Interxion
Sprache: Deutsch
Seiten: 9

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/whitepaper/was-kostet-die-cloud/
RSS
Email
SOCIALICON
DOWNLOAD
Werbung

Mehr Artikel

Johann Strobl, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen Bank International (RBI). (c) David Sailer
News

Raiffeisen Bank International tritt Blockchain Research Institute bei

Das Institut ist somit die erste österreichische Bank, die dem Blockchain Research Institute beitreten wird. Dieser globale Think-Tank unterstützt seine mehr als 55 Mitglieder bei der Realisierung von Blockchain-basierten Projekten aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Produktion, Handel, Energie und Ressourcen, Technologie und Medien, dem Gesundheitswesen sowie der öffentliche Verwaltung. […]

Die großen Cloud-Player investieren massiv in IT-Infrastruktur und stärken so ihre Marktposition. (c) CW
News

Die Konzentration im Cloud-Markt nimmt weiter zu

Die weltweiten Umsätze im Public-Cloud-Markt steigen 2018 voraussichtlich um mehr als 20 Prozent. Vor allem die mächtigen „Hyperscaler“ im Cloud-Geschäft wie Amazon Web Services, Microsoft und Google bauen ihre dominierende Position weiter aus. Ein Wachstum […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen